Home / Regeln /

Bingo Regeln

 

Bingo ist ein leicht erlernbares Spiel, bei dem zufällig Kugeln mit unterschiedlichen Nummern und Zahlen  gezogen werden.

Bälle mit B haben die Nummern : 1-15.

Bälle mit  I  haben die Nummern : 16-30.

Bälle mit N   haben die Nummern: 31-45.

Bälle mit G   haben die Nummern : 46-60.

Bälle mit O   haben die Nummern : 60-75.

Die aufgerufenen Nummern müssen nun von den Spielern auf ihren Spielkarten abgestrichen werden. Sieger ist, wer als Erster eine  vorher vorgegebene Zahlenreihe auf seinem Spielplan abgestrichen hat. Die Varianten der vorgegebenen Zahlenreihen reichen von einer oder zwei markierten Linien ,  einem T bis zu einem Blackout ( d.h. alle Zahlen einer Karte müssen aufgerufen worden und markiert sein).

Weit verbreitet sind zwei unterschiedlichen Bingoarten. Der 75-Ball Bingo ( eine 5×5 Karte mit einem freien Feld) findet vorwiegend in  Nordamerika anklang, während der 90-Ball Bingo ( eine 9×3 Karte ) in Großbritannien,  Teilen Europas und Australien gespielt wird.

Beim Onlinebingo bekommen Sie per Zufallsgenerator eine Spielkarte zugewiesen. In vielen Spielhallen dürfen Sie gleichzeitig 3, 4 und in wenigen Fällen sogar noch mehr Spielkarten benutzen. Außerdem sind entweder ein Sprecher oder eine Schautafel in Onlinehallen vorhanden, auf denen  alle bereits gezogenen Nummern sichtbar sind. In einigen Hallen gibt es ein „Auto Dab“ welches die Nummern des jeweiligen Spielers automatisch markiert, ohne  das der Spieler dies noch selbst tun muss. Das hat den unschätzbaren Vorteil, dass dem Spieler keine Nummern mehr „verloren“ gehen. Bevor Sie in einer neuen Bingohalle spielen machen Sie sich daher bitte genau mit den Spielregeln der jeweiligen Halle vertraut, um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen.

 

Geschichte :

Das heutige Spiel Bingo, wurde  – mit leichten Abwandlungen- bereits in Italien des 16. Jahrhundert gespielt und ist dort bis zum heutigen Tage unter dem Namen „Lo Giuoco del Lotto D’Italia“ bekannt. Die “National Lottery Lo Giuoco del Lotto d’Italia” wurde nach der Vereinigung Italiens  im Jahre 1530 gegründet und wird seitdem bis auf wenige Ausnahmen jede Woche gespielt. Heute beträgt der unverzichtbare Posten der Staatslotterieeinnahmen Italiens mehr als 75 Millionen Dollar. Im Jahre 1770 wurde Bingo in Frankreich populär als ein Spiel für gutbetuchte Bürger unter dem Namen „ Le Lotto“. Daraus entwickelte sich die deutsche Version des Bingos, die zu Beginn der Jahrhundertwende  um 1800 benutzt wurde, um Kindern den Einstieg in die Mathematik, die Geschichte und das Buchstabieren zu erleichtern. Selbst in der heutigen Spielzeugbranche kann Bingo seinen Platz noch behaupten. Das von Milton Bradley entwickelte Bingo mit Figuren der Sesamstrasse, verkaufte sich bereits millionenfach.

Im Jahre 1929 wurde in Nordamerika,  genauer gesagt in Atlanta wurde ein Spiel namens  „Beono“ populär. Der New Yorker Spielwarenfabrikant Edwin S. Lowe, der sich gerade dort auf Geschäftsreise befand, erkannte die Anziehungskraft des Spieles und  führte dies bei seiner Rückreise in  New York ein.  Da er sich verhörte, nannte er das Spiel nicht „Beano“ sondern „Bingo“.  Wie vermutet, konnte Lowe seinen Umsatz enorm steigern und das vor kurzem noch vor dem Konkurs stehende Unternehmen, erwirtschaftete wieder Gewinne. Da Lowe seinen Mitbewerbern für 1$ im Jahr gestattete den Namen „Bingo“ zu benutzen, wurde Die Marke „Bingo“ weltbekannt.
Ein Priester aus Pennsylvania geriet in finanzielle Nöte, da er „Bingo“ als Anziehungsmagnet  für die Bevölkerung benutze, um Sie in seine Kirche zu „locken“.  Er stellte fest, dass jede zweite Karte ein Gewinn war. Daraufhin engagierte Lowe einen Mann namens Carl Leffler, des Aufgabe es war, Bingokarten mit sich nicht wiederholenden Zahlenreihen zu entwerfen. Um das Jahre 1930 existierten bereits über 6000 dieser Karten. Bingo wurde nun auch über den Kontinent hinaus bekannt und bereits im Jahre 1934 wurden über 10.000 Spiele pro Woche gespielt. Mittlerweile werden wöchentlich alleine in Nordamerika über 90 Millionen Dollar für Bingospiele ausgegeben.

Bingo Regeln 5.00/5 (100.00%) 1 Bewertung(en)
 
 
 

0 Kommentare

Noch keine Kommentare. Mach den Anfang ....

 
 

Kommentar schreiben

 

Sie müussen angemelden sein um einen Kommentar zu hinterlassen.